Biographie.

geb. 1. 1. 1951 Heidelberg

1957-1962 Volksschule Eppelheim

1962-1970 Humanistisches Kurfürst-Friedrich-Gymnasium Heidelberg

1970-1975 Studium der Klassischen Philologie, Mittel- und Neulateinischen Philologie, Geschichte, Theologie und Germanistik vornehmlich in Heidelberg, Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

1975 Wissenschaftliches Staatsexamen in Latein und Geschichte

1976/77 Referendariat am Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim und am Helmholtz-Gymnasium Heidelberg

1977 Pädagogisches Staatsexamen

seit 1977 Lehrer am Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim

1980 Heirat mit Rosmarie Wiegand geb. Schmid, Oberstudienrätin a. D. am Lessing-Gymnasium Mannheim, Tochter: Leonie

1983 Promotion im Fach Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit in Heidelberg "summa cum laude" (Referenten: Prof. Dr. Reinhard Düchting/Prof. Dr. Walter Berschin).

seit 1987 Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg (ständige Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Wilhelm Kühlmann, Sodalitas Neo-Latina)

 zugleich seit 1982 Vorstandsmitglied des Mannheimer Altertumsvereins

1992 Als Studiendirektor Fachberater für Geschichte am Oberschulamt/ jetzt Regierungspräsidium Karlsruhe

seit 1996 Leiter des Karl-Friedrich-Gymnasiums Mannheim

seit 2001 Honorarprofessor der Universität Heidelberg, ständige Lehrtätigkeit im Fach neulateinische Literatur

seit 2007 Vorsitzender des Mannheimer Altertumsvereins

Mitherausgeber der "Mannheimer Geschichtsblätter" ab Bd. 12

Mitherausgeber der "Mannheimer Historische(n) Schriften"

Mitherausgeber der Beihefte zu den "Mannheimer Geschichtsblättern"

seit 2011 Mitglied des wiss. Beirats des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Neulateinische Studien an der Universität Innsbruck

Ende Juli 2014 als Oberstudiendirektor pensioniert, Fortsetzung der universitären Lehrtätigkeit

 

Zahlreiche Veröffentlichtungen zur mittel- und neulateinischen Literatur, Literatur im deutschen Südwesten, Regional-Geschichte, Mentalitätsgeschichte